Telefon - Gemeindeverwaltung: +49 36874 79710

Stellenausschreibung - Bereich Kämmerei

Stellenausschreibung
Die Gemeinde Schleusegrund schreibt die Stelle einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters für den Bereich Kämmerei im Angestelltenverhältnis mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden aus.

Unsere Erwartungen:
Für dieses Aufgabengebiet suchen wir eine Persönlichkeit, die eine Ausbildung im
mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst, z.B. Verwaltungsfachangestellte/r –
Fortbildungslehrgang I oder die Laufbahnprüfung des mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienstes – bzw. eine Facharbeiterausbildung in finanzwirtschaftlicher/betriebswirtschaftlicher Fachrichtung nachweisen kann.

Kenntnisse und Berufserfahrung im Kommunalen Kassen- und Haushaltsrecht sowie im Verwaltungs-und Steuerrecht sind erforderlich.
Vom Stelleninhaber wird weiter selbständiges, verantwortungsvolles Arbeiten und Teamfähigkeit erwartet. Hohe Einsatzbereitschaft, Durchsetzungsvermögen, persönliche Belastbarkeit und Flexibilität werden vorausgesetzt.
Umfassende Kenntnisse im Umgang mit PC (Office, HKR) sowie die Bereitschaft zu erforderlichen Qualifizierungen setzen wir voraus. Der Besitz des Führerscheins der Klasse B ist ebenfalls erforderlich.

Die zu besetzende Stelle ist in gleicher Weise für Frauen und Männer geeignet.
Im Interesse der Förderung und beruflichen Gleichstellung werden Behinderte bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Entgelt richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen sind mit den üblichen aussagefähigen Unterlagen (Lebenslauf, lückenloser Tätigkeitsnachweis, Zeugnisse usw.) bis 15.07.2018 an die

Gemeindeverwaltung Schleusegrund
Personalamt
Eisfelder Straße 11
98667 Schönbrunn

zu richten.

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsunterlagen nach erfolgter Stellenbesetzung nicht an die nicht berücksichtigten Bewerber/innen zurückgesandt werden. Reichen Sie deshalb nur Kopien der Unterlagen ein, deren Originale noch von Ihnen benötigt werden.
Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/innen werden nach Abschluss des Stellenbe-
setzungsverfahrens vernichtet.
Gegebenenfalls entstehende Kosten für Bewerbung und Vorstellungsgespräch werden nicht erstattet.

Heiko Schilling
Bürgermeister

Diese Partner unterstützen unsere Förderprojekte

nach oben